Lockdown Impressionen

Als freiberufliche, wenn auch nur teil-selbstständige, Fotografin war die Zeit im COVID Lockdown keine leichte – Shootings konnten nur eingeschränkt oder gar nicht stattfinden.

Ich freute mich aber, dadurch mehr Zeit für private Fotoprojekte zu haben.
Während des ersten Lockdowns startete ich eine Fotoserie, bei dir ich täglich ein Foto von meiner Wohnung, meinem Partner und mir machte.

Diese „Tradition“ führte ich im zweiten (zuerst leichten, dann harten) Lockdown fort —> dieses Mal aber in der neuen Wohnung (bin – wie wohl viele andere auch – im Sommer in eine größere Wohnung gezogen 😉 ).

Dass das Projekt im dritten Lockdown weitergeführt wird, versteht sich von selbst.